Berufsunfähigkeitsversicherung Rechner

Die Berufsunfähigkeitsversicherung ist ein Muss bei der Vorsorge. Wenn Sie nicht mehr arbeiten können, zahlt die Berufsunfähigkeitsversicherung Ihnen eine Rente. Wie viel Sie für Ihren Invaliditätsschutz bezahlen müssen, richtet sich unter anderem nach Ihrem Alter, dem Beruf, der Höhe der Rente und der Laufzeit des Vertrages. Unser Rechner für die Berufsunfähigkeitsversicherung hilft Ihnen dabei, das für Sie passende Angebot und die Kosten der besten Berufsunfähigkeitsversicherungen zu ermitteln.

Ein Rechner für die Berufsunfähigkeitsversicherung hilft Ihnen dabei, den Beitrag für Ihre ganz persönliche Absicherung zu ermitteln. Diese Faktoren sind wichtig im Rechner:

Alter

Im Grundsatz gilt im Vergleich der Berufsunfähigkeitsversicherung: Jüngere Antragsteller zahlen weniger für den BU-Schutz als ältere - es ist also sinnvoll, den Vertrag früh abzuschließen. Die Gesamtkosten für den Schutz sind dann deutlich günstiger - so bekommt ein 20-Jähriger Bürokaufmann bei 45 Jahren Vertragslaufzeit seine 1.000 Euro Rente schon für deutlich unter 20 Euro monatlich. Zehn Jahre später kostet der Schutz zehn bis 15 Euro mehr. Wer als junger Mensch eine BU abschließt, kann den Schutz gegen berufsunfähigkeit gegenüber älteren Antragststellern bis zu zehn Jahre gratis bekommen

Vertragslaufzeit

Unser Rechner ermittelt den Beitrag immer auf Basis der von Ihnen gewünschten Vertragslaufzeit der Berufsunfähigkeitsversicherung. Nutzen Sie den Rechner, um ein wenig zu spielen: Bei einer Verlängerung der Laufzeit von 65 auf 67 Jahre kann der Beitrag leicht um 15 bis 20 Prozent steigen - aber damit ist auch ein Zeitfenster abgesichert, in dem Berufsunfähigkeithäufig eintritt. Wem das zu teuer ist, der kann die Rente etwas niedriger ansetzen - denn die lässt sich über die Nachversicherungsgarantie leicht anpassen, das Endalter lässt sich aber süäter nicht mehr verlängern. Gerade Studenten und junge Menschen ganz allgemein haben auch die Möglichkeit, mithilfe sogenannter Startertarife guten Schutz in den ersten Vertragsjahren sehr günstig zu bekommen und trotzdem eine ausreichende Rente zu versichern. 

Rentenhöhe

Je höher die individuell gewünschte Rente gewählt wird, desto höher wird der Beitrag im Rechner für Ihre Berufsunfähigkeitsversicherung. Wer 2.000 Euro statt 1.000 Euro absichert, wird im Rechner schnell feststellen, dass sich dann eben auch der Beitrag verdoppelt. Schließen Sie deshalb Verträge mit Nachversicherungsgarantien sowie einer Beitragsdynamik ab: Bei letzterer steigen die vereinbarte Rente und der Beitrag Jahr für Jahr um den vertraglich festgelegten prozentsatz oder passen sich der Entwicklung der Lebenshaltungskosten an. Bei der Nachversicherungsgarantie haben die Versicherten die Möglichkeit, die Rente deutlich zu erhöhen ‒ entweder in den ersten Vertragsjahren ganz ohne Anlass oder  bei Eintritt bestimmter Lebensereignisse wie einer Heirat, der Geburt eines Kindes oder der Finanzierung einer Immobilie. 

Beruf 

Antragsteller mit körperlichen Berufen gelten als höheres Risiko und müssen höhere Beiträge zahlen. Günstiger wird es für akademische Berufe ohne körperliche Belastung. Achten Sie im Rechner darauf, dass Ihr Beruf richtig angegeben ist, damit Sie später bei Antragsstellung keine bösen Überraschungen in Form höherer Beiträge als gedacht erwarten kann. 

Gesundheitszustand und Hobbys

Die Berufsunfähigkeitsversicherung erfasst außerhalb der Rechner zudem Risikofaktoren wie Ihren Gesundheitszustand und Ihre Hobbys. Wer Vorerkrankungen mitbringt, muss mit Risikozuschlägen rechnen - das gilt auch bei gefährlichen Hobbys. Seien Sie bei den Gesundheitsfragen der Berufsunfähigkeitsversicherung besonders aufmerksam, damit Sie keine Falschangaben machen. 

Beratung Anfordern