Artikel DruckenArtikel Versenden
TeilenTwitternTeilen

Berufsunfähigkeitsversicherung im Test

Wenn Sie eine Berufsunfähigkeitsversicherung abschließen möchten, steht über allem die Frage: Wer bietet mir eigentlich den besten Schutz? Hilfreich bei der ersten Orientierung können Test-Ergebnisse sein.

In den Medien und im Internet finden sich zahlreiche Tests von verschiedenen Berufsunfähigkeitsversicherungen, die diese Orientierung bieten wollen. Aber welche Tests helfen wirklich? Wer bietet tatsächlich Orientierung? Und wer testet so schlecht, dass die Ergebnisse mit Vorsicht zu genießen sind?

Die Tests von Focus Money, Ökotest, Stiftung Warentest oder Rating Agenturen wie Franke und Bornberg untersuchen ganz unterschiedliche Leistungen und Vertragsbedingungen der Versicherungen. Und es gilt bei der Berufsunfähigkeitsversicherung: Test ist nicht gleich Test. Inhalte, Stärken und Schwächen finden Sie hier, der Aktualität nach, zusammengestellt.

Morgen und Morgen (Mai 2017)

Regelmäßig testet das Analysehaus Morgen und Morgen Berufsunfähigkeitsversicherungen – im aktuellen Test erzielten zwei von drei Produkten den Top-Wert von 5 Sternen. Insgesamt befanden sich 524 Tarife von 69 Anbietern im Test.

In das Test-Ergebnis fließen die Bedingungen zu 50 Prozent ein, die Kompetenz des Versicherers in der Sparte BU zu 30 Prozent, die Solidität und Wirtschaftlichkeit des Versicherers sowie die Verbraucherfreundlichkeit der Antragsfragen zu jeweils zehn Prozent.

Das Gesamtergebnis kann hier eingesehen werden.

Wie hilfreich ist der Test von Morgen und Morgen?

Es gibt insgesamt gut 300 Tarife mit der Top-Bewertung – also rund 300 Testsieger. Wirklich hilfreich ist das für Endkunden nicht, weil der Test nur wenig Orientierung bietet. Denn die Tarife unterscheiden sich im Detail sehr wohl, sodass man eben nicht sagen kann, dass man mit einem der 300 Fünf-Sterne-Tarife nichts falsch machen kann. Wertvoll wird der Test erst im Zusammenspiel mit einer Beratung durch Makler, die die einzelnen Test-Bausteine auf den individuellen Kunden anwenden.

Franke und Bornberg (Februar 2017)

Im Februar 2017 haben die Experten von Franke und Bornberg ein neues Unternehmensrating der Berufsunfähigkeitsversicherung aufgesetzt.

Die Hauptfrage der Hannoveraner: Welche Versicherer sind wirklich fit im BU-Geschäft und gleichzeitig faire und verlässliche Partner des Kunden? Dem Unternehmensrating haben sich sieben Gesellschaften gestellt:
  • AachenMünchener
  • ERGO
  • HDI
  • Nürnberger
  • Stuttgarter
  • Swiss Life
  • Zurich Deutscher Herold
Dabei haben alle Anbieter das höchstmögliche Rating erzielt. Grundlage der Bewertung von Franke und Bornberg sind

Kundenorientierung in der Angebots- und Antragsphase (Gewichtung 25 Prozent)

Diese Phase umfasst Produkte, Antragsgestaltung, Annahmerichtlinien, Antragsbearbeitung sowie Maßnahmen zur Prävention von Verletzungen der Anzeigepflicht. Auch die bedarfsorientierte Absicherung nach Höhe und Laufzeit fließt hier ein. Für die Bewertung werden verschiedene Berufsgruppen herangezogen.

Kundenorientierung in der Leistungsregulierung (Gewichtung 25 Prozent)

Neben der eigentlichen Regulierung versteht Franke und Bornberg darunter, Anspruchsteller angemessen zu begleiten sowie sachgerecht über Ansprüche zu entscheiden. Schnelle Reaktionszeiten, kurze Regulierungsdauern sowie transparente und nachvollziehbare Entscheidungen bringen ebenfalls Pluspunkte.

Stabilität des BU-Geschäfts (Gewichtung 50 Prozent)

Im Geschäftsfeld BU ist Stabilität eine wichtige Voraussetzung für dauerhafte und verlässliche Leistungen. Zu den relevanten Rahmenbedingungen zählen in der Risikoprüfung sachgerechte Annahmeentscheidungen, das Vermeiden subjektiver Risiken und der Verzicht auf vereinfachte Risikoprüfung im Rahmen von Aktionen.

Für Stabilität im Bestand sind verlässliche Überschüsse sowie realistisch eingeschätzte Schadenserwartungen entscheidend, und bei der Leistungsprüfung zählen Nachprüfung sowie Klärung des Sachverhaltes vor Ort. Effektives Controlling von Bestands-, Neugeschäfts- und Leistungsdaten trägt ebenfalls zur Stabilisierung bei.

Das Gesamtergebnis des Tests von Franke und Bornberg kann hier eingesehen werden.

Wie hilfreich ist der Test von Franke und Bornberg?

Das Analysehaus geht an den Test und die Bewertung ganz anders heran als die meisten anderen Tests und ist schon deshalb interessant: Denn das Verhalten im Leistungsfall ist für den Kunden ein entscheidungsrelevantes Kriterium – ebenso wie die Stabilität des Geschäfts, die sich für ihn in stabilen Beiträgen auszahlen kann. Insgesamt ist es nur schade, dass lediglich 7 von mehr als 30 Versicherern teilnehmen – mit einem größeren Teilnehmerfeld wäre der Test noch stärker!

Test der Berufsunfähigkeitsversicherung durch das Verbrauchermagazin Guter Rat (2016)

Das Testfeld umfasst 48 Versicherer mit jeweils einem ausgesuchten Tarif. Lediglich drei Tarife haben in der Gesamtbewertung insgesamt die Note „sehr gut“ erhalten - Testsieger sind die Alte Leipziger, die Basler und die ERGO Direkt. Sieben Tarife sind für ihre sehr guten Bedingungswerke mit einer Top-Note ausgezeichnet worden.

Schwerpunkt des Tests war die Qualität der Versicherungsbedingungen, das Preisniveau der einzelnen Berufsunfähigkeitsversicherungen und die Solidität, also die wirtschaftliche Stärke.

Wie hilfreich ist der Test von Guter Rat?

Der Fokus liegt auf der Qualität der Versicherungsbedingungen – 26 Kriterien flossen in die umfangreiche Gesamtbewertung ein. Die Bewertung des Beitragsniveaus und der Wirtschaftlichkeit der Versicherer ist wichtig für die heutigen und zukünftigen Kosten der Berufsunfähigkeitsversicherung. Insgesamt spiegelt das Test-Ergebnis die Qualitätsanbieter am Markt sehr gut wieder!
Hier kostenlose Beratung für die Testsieger anfordern

Stiftung Warentest Heft 8/2015

Finanztest nahm zwölf Kriterien – von über 50 – unter die Lupe, um somit deren Testsieger zu ermitteln. Diese waren:

Sechs Monats Prognose +

Ihre Berufsunfähigkeit wird vom Versicherer anerkannt, wenn ein Arzt diese für voraussichtlich sechs Monate prognostiziert.

Rückwirkende Leistung +

Wenn es nicht sicher ist, ob Sie berufsunfähig bleiben, wartet Ihre Versicherung sechs Monate mit der Auszahlung der Rente. Wird Ihre Berufsunfähigkeit von einem Arzt festgestellt, zahlt die Versicherung rückwirkend ab dem ersten Tag der Berufsunfähigkeit.

Rückwirkende Leistung für mindestens drei Jahre +

Auch im Test berücksichtigt: Die Rückwirkende Leistung für mindestens drei Jahre. Melden Sie Ihre Berufsunfähigkeit verspätet, zahlt Ihre Versicherung bis zu drei Jahre (oder länger) rückwirkend.

Verzicht auf abstrakte Verweisung +

Die Versicherung verzichtet auf eine Verweisung in einen anderen Beruf, sollten Sie zwar in Ihrem Job nicht mehr, aber in einem andern arbeiten können. Ist dieser Verzicht nicht Bestandteil des Vertrages, kann die Versicherung sich weigern die vertraglich vereinbarte Rente zu zahlen oder den Versicherungsnehmer in einen anderen Beruf verweisen. Manche Versicherungen beziehen ehemalige Berufe in ihre Prüfung ein. Meist, wenn der Versicherungsnehmer seinen Job im Zeitraum von zwölf bis 24 Monaten vor dem Eintritt in die Berufsunfähigkeit gewechselt hat.

Stundungsrecht +

Diese Vertragsklausel räumt Ihnen die Möglichkeit ein, die Beiträge für die Zeit zwischen Meldung der Berufsunfähigkeitsversicherung und der Leistungszusage stunden zu lassen.

Weltweite Geltung +

Die Versicherung gewährt Ihnen auch den Versicherungsschutz, sollten Sie ins Ausland ziehen oder im Ausland arbeiten.

Erwerbsminderung +

Erkennt die gesetzliche Rentenversicherung eine unbefristete Rente aufgrund voller Erwerbsminderung und aus medizinischen Gründen an, wird das als Berufsunfähigkeit gewertet.

Verzicht auf § 19 Abs. 3 und 4 Versicherungsvertragsgesetz +

Paragraph 19 Abs. 3: Das Rücktrittsrecht des Versicherers ist ausgeschlossen, wenn der Versicherungsnehmer die Anzeigepflicht weder vorsätzlich noch grob fahrlässig verletzt hat. In diesem Fall hat der Versicherer das Recht, den Vertrag unter Einhaltung einer Frist von einem Monat zu kündigen.

Paragraph 19 Abs.4: Das Rücktrittsrecht des Versicherers wegen grob fahrlässiger Verletzung der Anzeigepflicht und sein Kündigungsrecht nach Absatz 3 Satz 2 sind ausgeschlossen, wenn er den Vertrag auch bei Kenntnis der nicht angezeigten Umstände, wenn auch zu anderen Bedingungen, geschlossen hätte. Die anderen Bedingungen werden auf Verlangen des Versicherers rückwirkend, bei einer vom Versicherungsnehmer nicht zu vertretenden Pflichtverletzung ab der laufenden Versicherungsperiode Vertragsbestandteil. - Die Versicherung sollte auf ihr Recht verzichten, den Vertrag zu kündigen oder zu ändern, wenn der Kunde seine Anzeigepflicht schuldlos verletzt hat.

Nachversicherungsgarantie +

Sie können Ihren Schutz während der Vertragslaufzeit aufgrund wichtiger Ereignisse erhöhen. Und das - wichtig!- ohne erneute Gesundheitsprüfung. Solch ein Grund kann zum Beispiel ein erhöhter finanzieller Bedarf sein wegen Heirat, Familienzuwachs oder einer Einkommenserhöhung.

Garantierte Dynamik im Leistungsfall +

Bedeutet: Ihre Rente erhöht sich um einen festgelegten Prozentsatz. Dies ist notwendig, um einen inflationsbedingten Wertverlust der Rente abzufangen.

Befristete Anerkenntnisse +

Stellen Sie einen Antrag auf Berufsunfähigkeit, erklärt die Versicherung nach genauer Prüfung, ob Sie eine Rente erhalten. Sie hat jedoch die Möglichkeit, die Leistungspflicht auf einen bestimmten Zeitraum zu begrenzen. Diese befristete Anerkenntnis kann für Sie als Versicherten bei unklaren Lagen von Vorteil sein. Die Zahlungen fließen schneller. Nehmen Sie das Angebot des Versicherers einer befristeten Zahlung an, muss er über die Frist hinaus nicht leisten. Weiter sollten Sie beachten, dass Sie nach der veranschlagten Frist Ihre Berufsunfähigkeit erneut beweisen müssen. Vorteil einer unbefristeten Anerkennung: Rechts- und wirtschaftliche Sicherheit.

Vorübergehende Unterbrechung der Berufstätigkeit +

Hier geht es um Zeiträume, in denen Sie nicht arbeiten, zum Beispiel ein Erziehungsurlaub oder eine vorübergehende Arbeitslosigkeit. Die Fristen für die Dauer der Unterbrechung können unterschiedlich ausfallen. Doch für die Anerkennung einer Berufsunfähigkeit zählt immer der zuletzt ausgeübte Beruf.

Dabei "arbeitete" Finanztest mit folgenden Modellkunden:

  • Diplomkaufleute, Nichtraucher, Alter 30 Jahre
  • Industriemechaniker, Nichtraucher, 25 Jahre und
  • Arzthelferin, Nichtraucher 25 Jahre

Wie hilfreich ist der Test von Finanztest?

Im Test wird nur auf zwölf von 50 Kriterien eingegangen. Finanztest fragt anhand von Modellkunden ab. Also zählen die Ergebnisse auch nur für diese Anfragen: Diplomkaufmann, Industriemechaniker und Arzthelferin. Nichtraucher, Alter von 25 - 30 Jahre und vor allem keine Vorerkrankungen!

Sind Sie aber 40 Jahre alt, selbstständig und hatten schon mal Rückenprobleme? Dann können die Angebote schnell anders aussehen. Leider lagen im Focus des Tests ausschließlich die Produkte - nicht die Unternehmen. Dabei ist es gerade für die Beitragsstabilität wichtig, auch die Finanzstärke des Anbieters zu werten. Haben Sie sich noch nie mit dem Thema BU auseinandergesetzt, kann Ihnen Finanztest sicher erste Eindrücke und Informationen liefern.

Wirtschaftswoche (Dezember 2014)

Die Zeitschrift Wirtschaftswoche hat in Kooperation mit dem IT-Unternehmen Softfair Tarife von 31 Anbietern ausgewertet. Softfair entwickelt und implementiert branchenspezifische Softwarelösungen für Finanzdienstleister.

Der Test der Wirtschaftswoche zum Thema Berufsunfähigkeitsversicherung gleicht damit weniger einer eigenen Analyse, sondern vielmehr eine Auswertung von Musterfällen mithilfe von Softfair.

Wie hilfreich ist der Test der Wirtschaftswoche?

Für das jeweilige Musterbeispiel mag das Ergebnis zur Berufsunfähigkeitsversicherung aussagekräftig sein, allerdings können Verbraucher aus diesen Musterfällen nicht darauf schließen, welcher BU-Anbieter nun zu den eigenen Lebensumständen passt. Das lässt sich nur mit einer individuellen Analyse aussagekräftig belegen.

Öko-Test (April 2014)

Das Verbrauchermagazin Öko-Test hat die Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) verschiedener Anbieter unter die Lupe genommen. Im Fokus der Analyse standen dabei nicht nur das Preis-Leistungsverhältnis und die Versicherungsbedingungen, sondern auch der Zugang zu den einzelnen Policen.

Laut Öko-Test bekommen fast 250.000 Antragsteller bei den Berufsunfähigkeitsversicherungen überhaupt keinen Schutz. Selbst wenn eine Berufsunfähigkeit angenommen wird, erhalten 16 von 100 Antragstellern nicht den gewünschten Schutz.

Die Folge: Der Zugang zu den wichtigen Berufsunfähigkeitsversicherungen bleibt vielen verschlossen. Dabei haben vor allem sogenannte Risikoberufe kaum eine Chance, eine Berufsunfähigkeitsversicherung zu bekommen, so das Urteil der Verbraucherschützer. Gleiches gilt für Antragsteller mit Vorerkrankungen oder gefährlichen Hobbys.

Wie hilfreich ist der Test von Öko-Test?

Für Verbraucher, die eine Berufsunfähigkeitsversicherung suchen, ist dieser Test keine wirkliche Hilfe. Dass Personen mit risikoreichen Berufen oder Hobby Schwierigkeiten haben eine bezahlbare Berufsunfähigkeitsversicherung zu finden, ist an und für sich nichts Neues.

Ein kompetenter Vermittler kann hier jedoch Abhilfe schaffen. Lassen Sie sich vor Abschluss einer BU-Police von einem kompetenten Vermittler beraten, der mit einer Risikovoranfrage eine Berufsunfähigkeitsversicherung findet, die zu Ihrer individuellen Lebenssituation passt.

Monatszeitschrift „EURO“ (April 2015)

Mehr als 40 Tarife hat die Monatszeitschrift „EURO“ im April 2015 bei ihrer Untersuchung zur Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) einbezogen – und dabei gezielt Tarife für vier Berufsgruppen unter die Lupe genommen. Fast die Hälfte der getesteten Tarife haben dabei die Note "sehr gut" bekommen, die restlichen Tarife wurden mit "gut" bewertet. Auffällig ist das gute Abschneiden der Nürnberger Versicherung, auch Basler, Europa, Community Life, Canada Life sowie Stuttgarter und Gothaer konnten überzeugen.

Wie hilfreich ist der Test von „EURO“?

Die Untersuchung der Monatszeitschrift war schlicht zu oberflächlich und ergibt ein verzerrtes Bild. Während die eine Hälfte aller getesteten Tarife mit einer sehr guten Bewertung ausgezeichnet wurden, erhielt die andere getestete Hälfte immer noch ein gut. Mittelmäßige oder gar schlechte Tarife, suchten Verbraucher in diesem Test vergeblich.

Anbieter wie Hanse Merkur zum Beispiel erhält im Tarifbeispiel für den Jurastudenten eine gute Bewertung, obwohl die Nachversicherung auf 500 Euro begrenzt ist. Bei einer Ausgangsrente von 1.000 Euro, kommt der Jurastudent also gerade einmal auf 1.500 Euro Rente.

Darüber hinaus flossen lediglich sechs Leistungsmerkmale in die Prüfung ein – die Ergebnisse zu den entsprechenden Unterpunkten wurden nicht veröffentlicht. Woher soll der der angehende Akademiker dann wissen, welcher Versicherer seine tatsächliche oder angestrebte Lebensstellung optimal versichert? Beim Rating zog die Zeitschrift lediglich die Einschätzung von Franke und Bornberg heran – das Analysehaus bewertete aber lediglich die Qualität der Bedingungen und nur in wenigen Fällen auch die der Versicherer.

Gibt es einen Gesamttestsieger?

Einen klaren Testsieger bei der Berufsunfähigkeitsversicherung gibt es nicht – auch nicht im Querschnitt aller Tests. Bei dem Verbrauchermagazins „Finanztest“ wurden im Jahr 2013 einige Berufsunfähigkeitsversicherungen zu Testsiegern gekürt: Spitzenreiter waren die Tarife der Aachen-Münchener, Europa, Hannoverschen und VHV. Als besonders günstig wurden die Hannoversche, die Europa und die Huk 24 bzw. die Huk-Coburg hervorgehoben.

Nach Einschätzung des Versicherungsmaklers Matthias Helberg ist die Untersuchen von „Finanztest“ allerdings mit Vorsicht zu genießen. Blindlings zugreifen sollten Verbraucher bei diesen Policen nicht. Hier muss im Einzelfall geklärt werden, ob diese Testsieger als individuelle Absicherung empfehlenswert sind.

Das Magazin „Wirtschaftswoche“ kürt im Gegensatz zur Konkurrenz keinen Testsieger, sondern zeigt günstige und empfehlenswerte Berufsunfähigkeitsversicherungen auf, die für eine jeweils untersuchte Berufsgruppe interessant sein könnten.

Auch die Rating-Agentur Franke und Bornberg verzichtet auf die Auszeichnung eines Testsiegers. Es werden lediglich Tarife der verschiedenster BU-Anbieter gezielt auf Stärken und Schwächen untersucht. Jedoch können diese nicht die alleinige Grundlage für eine fundierte Entscheidung bilden. Sie können nur die Grundlage für eine kompetente Beratung zu einer Berufsunfähigkeitsversicherung bilden.

Artikel DruckenArtikel Empfehlen
11.09.2017
Kostenfrei & unverbindlich
Beratung Anfordern